our route

Insgesamt 16 Tage umfasst unser gesamter Indientrip - also etwas mehr als zwei Wochen. Dabei werden wir - so ist zumindest mal der Plan - quer durch Nordindien reisen.

Folgenden Plan haben wir zumindest jetzt mal grob aufgestellt:

8. März: Abflug in Wien Int. Airport nach Bombay (über Mailand) mit AlItalia, geplante Ankunft in Bombay: 23.30 Uhr. Danach Anreise zum Hotel.

9. März: Tag in Bombay. Unter anderem wollen wir das "Gateway to India" besichtigen. Wir werden aber auch bei Vishals Arbeitskollegen im Büro vorbeischauen und bezüglich der Zugreise alles absprechen. Auf alle Fälle gilt: Kein Stress und ganz in Ruhe mal aklimatisieren (die Ruhe werden wir brauchen, 6.5 Stunden Zeitveschiebung sind ja auch nicht ganz ohne!)

10. März: ein weiterer Tag in Bombay, keine speziellen Pläne bis jetzt. Um 20 Uhr gehts dann von Bombay Hauptbahnhof (allein der soll sehr sehenswert sein!) mit dem Zug 500 Kilometer nach Osten Richtung AKOLA, wo die Hochzeit stattfinden wird. Bei der Zugfahrt sind wir gemeinsam mit Vishals Arbeitskollegen unterwegs.

11. März: gegen 6 am erreichen wir SHEGAON, eine Stätte, an der es einen heiligen Tempel gibt. Den wollen wir uns gemeinsam mit Vishals Arbeitskollegen ansehen. Mit dem Bus gehts dann weiter nach AKOLA (rund eine Stunde Busfahrt). Dort werden wir vermutlich gegen Mittag eintreffen und das erste Mal Vishal und hoffentlich auch Shradda sehen. Am späten Nachmittag ist dann eine relativ traditionelle Tanzveranstaltung geplant - Gujarati Dance (also known as garba" and "dandia"

12. März: Am Vormittag gibt es die traditionelle Hochzeits-Ceremony mit verschiedenen Ritualen, anschließend Lunch und wenn ichs richtig verstanden habe ein gemütliches Beisammensein. Angeblich soll gegen 17 Uhr alles vorbei sein. Daher haben wir auch schon um 22 Uhr unseren Zug zurück nach Bombay, wieder über Nacht, allerings nicht wissend, ob uns auch hier die Arbeitskollegen von Vishal begleiten werden, es ist aber anzunehmen.

13. März: Wir kommen gegen 8 Uhr in Bombay Hauptbahnhof an und haben dann leichten Stress unseren Flieger nach Dehli zu erwischen. Der startet gegen 12 Uhr am Flughafen in Bombay. Wir werden dann am frühen Nachmittag Dehli erreichen und dann geht das Abenteuer (welches ohnehin schon sehr groß gewesen sein dürfte) noch so richtig los: Hotelsuche. Anschließend ist nichts spezielles geplant, aber diese Millionenmetropole einmal zumindest ein bisschen kennen zu lernen, zu entdecken, einfach die Stimmung der Stadt einzusaugen - das ist wohl genug Vorhaben für diesen Tag.

Leider kann ich jetzt nur noch Stichwortartig einen Überblick geben, denn allzuviel ist weiter noch nicht geplant.

14. März - 15. März: Tag in Dehli

16. März: Aufbruch nach Agra zum Taj Mahal, vermutlich mit einem Mietauto (mit Chaufeur) und danach Weiterfahrt nach Jaipur (hoffentlich schaffen wir das in einem Tag

17: März: Jaipur - vielleicht kann ich Max ja hier zum Elefantenritt überreden - ansonsten gibts in dieser abwechslungsreichen Stadt genug zu erleben.

18. März: Jaipur

19. März: Weiterfahrt nach Pushkar, einem kleinen Städtchen an einem träumerischen See am Rande der Wüste (Geheimtipp von Werner - danke dafür!). Hier werden wir einfach mal die Seele baumeln lassen!

20. März: Pushkar

21. März: langsam heißts Abschied nehmen und wir müssen zusehen, dass wir wieder richtung Bombay zurückkommen - ob wir über Dehli fliegen, ob wir eventuell von Jaipur, Jodpuhr fliegen können, das müssen wir erst noch in Indien abklären. Ich hoffe das klappt alles.

22.-23. März: Das sind jetzt mal zwei Puffertage um nach Bombay zu kommen, werden wir aber sicherlich irgendwie schaffen!

24. März: Um 2.05 Uhr heißts nun aber endgültig Abschied nehmen von Indien, denn unser AlItalia Flug AZ771 startet wieder Richtung Mailand, von wo aus es weiter nach Wien geht. Und in Wien erwartet uns gegen halb zwölf (geplante Landung 11.15 Uhr) ein wirklicher Sonnenschein (sorry Max, das musste sein) nämlich die Birgit... naja, und was max und Birgit dann naja, lassen wir das Auf alle Fälle hoffe ich dass wir auch diesen Abschnitt der Reise gut hinter uns bringen!

5 Kommentare 6.3.07 22:51, kommentieren

Wie es dazu kam...

Heute möchte ich einmal kurz umreißen, wie es überhaupt dazu kam, dass es für uns in nunmehr 2 Tagen nach Indien geht! Dazu müssen wir mal den Blick über ein Jahr in die Vergangenheit werfen:

Ich hatte geschäftlich damals einiges mit einer indischen Firma zu tun - unter anderem mit einem gewissen Vishal Gandhi. Ich hatte nur über Skype zu ihm Kontakt. Irgendwie entwickelte sich da dann doch etwas mehr als nur die Geschäftsbeziehung und wir quatschten übers Wetter (ich weiß, nicht sehr aufregend... ) und auch über indische und österreichische Bräuche, über das Leben hier wie da. Besonders fasziniert hat mich dabei das Lichtfest in Indien (Diwali) und Vishal hat gemeint, dass muss ich mir umbedingt mal ansehen und ich solle mal nach Indien kommen.

Gut, was dann noch dazukam, war, als Vishal eines Tages skypte, ob er mich was fragen dürfe. "Klar" sagte ich darauf zu ihm und dann kam auch schon die Frage: Ob ich denn schon veheiratet sei - ich mit meinen damals 23 Jahren ließ allerdings noch keine Spur von Panik angesichts meines Singledaseins spüren und sagte ihm das auch: "Kein Problem, da bleibt noch ein wenig Zeit." Vishal darauf sinngemäß: Naja, für ihn stellt es schon langsam ein Problem dar, denn er ist 26 Jahre und seine Eltern hätten ihm nun ein Ultimatum gestellt, dass er noch ein Jahr Zeit hätte, eine Frau zu finden, andernfalls...

Es verging so rund ein Jahr, indem nichts mehr von diesem Thema zur Sprache kam und eines Tages erreichte mich dann folgendes Foto:

Genau - Vishal hatte sich verlobt. Shradda hatte er einen Tag zuvor kennengelernt auf geheiß seiner Eltern. Es ist einfach eine ganz andere Kultur dieses Indien - spannend wird nun zu versuchen, Indien zu verstehen, wobei ob wir Europäer dies können, sei noch dahingestellt.

Für den 12. März wurde auf alle Fälle Vishals und Shraddas Hochzeit angekündigt und Vishal meinte im Dezember, er sagts mir jetzt schon, damit ich alles planen kann und im März nach Indien kommen kann zu seiner Hochzeit. Natürlich hatte ich Anfangs große Bedenken und muss auch ehrlich gestehen, alleine hätte ich mich in dieses fremde Land nicht so richtig getraut und daher bin ich auch sehr dankbar, dass ich dieses Abenteuer mit Max bestreiten kann.

Ja, so kam das im Dezember, dass sich ein Entschluss bildete, der da hieß: "Wir fahren nach Indien" und nun, 2 Tage vor Abreise, 11 Spritzen später und gute 500 Euro allein für Spritzen ärmer erwartet uns nun dieses so ferne Land!

3 Kommentare 6.3.07 20:54, kommentieren

Officially invited

Now its official - not only that we are travaling to india, no, today I got the official invitation to the wedding of my indian friend (who was the reason for the journey

And again we face a totally other culture - we are not invited by my indian friends but by his parents! ok - I know, I will have to explain the whole story in my next post - because its not so easy (so how india came to our mind, why we are travaling and how it came that we are now attaneding a mariage there!)

And again (at the end of this post) there is the question: how will we face india, the people, the culture....

2 Kommentare 2.3.07 16:55, kommentieren

Just one week...

 in spannender Erwartung, was uns wohl erwarten wird müssen wir heute feststellen, dass uns genau noch eine Woche bleibt, bevor wir den schönen österreichischen Boden verlassen, um nach über 8 Stunden Flug das erste Mal in unserem Leben indischen Boden unter den Füßen zu spüren. Halt - da habe ich doch wirklich ein wenig geflunkert - denn einen kleinen Zwischenstop gibts ja beim Hinflug noch in Mailand.

Na gut - aber nichts desto trotz heißts langsam: "Koffer packen", der Tag der Abreise naht... Die Spannung steigt!

1 Kommentar 1.3.07 10:08, kommentieren

wellcome all

Hi all there!

India is waiting is one thing that might be true these days. Is it waiting? Well - we don't know - but we will see - as in only one week our two-weeks-inda trip will start! Seeing a wedding, different places, well in one word - we will join indian live for only two weeks.

We - that are max and me 

 

so keep informed about india in this webblog! Have fun and feel free to add posts!

2 Kommentare 28.2.07 21:36, kommentieren