Wie es dazu kam...

Heute möchte ich einmal kurz umreißen, wie es überhaupt dazu kam, dass es für uns in nunmehr 2 Tagen nach Indien geht! Dazu müssen wir mal den Blick über ein Jahr in die Vergangenheit werfen:

Ich hatte geschäftlich damals einiges mit einer indischen Firma zu tun - unter anderem mit einem gewissen Vishal Gandhi. Ich hatte nur über Skype zu ihm Kontakt. Irgendwie entwickelte sich da dann doch etwas mehr als nur die Geschäftsbeziehung und wir quatschten übers Wetter (ich weiß, nicht sehr aufregend... ) und auch über indische und österreichische Bräuche, über das Leben hier wie da. Besonders fasziniert hat mich dabei das Lichtfest in Indien (Diwali) und Vishal hat gemeint, dass muss ich mir umbedingt mal ansehen und ich solle mal nach Indien kommen.

Gut, was dann noch dazukam, war, als Vishal eines Tages skypte, ob er mich was fragen dürfe. "Klar" sagte ich darauf zu ihm und dann kam auch schon die Frage: Ob ich denn schon veheiratet sei - ich mit meinen damals 23 Jahren ließ allerdings noch keine Spur von Panik angesichts meines Singledaseins spüren und sagte ihm das auch: "Kein Problem, da bleibt noch ein wenig Zeit." Vishal darauf sinngemäß: Naja, für ihn stellt es schon langsam ein Problem dar, denn er ist 26 Jahre und seine Eltern hätten ihm nun ein Ultimatum gestellt, dass er noch ein Jahr Zeit hätte, eine Frau zu finden, andernfalls...

Es verging so rund ein Jahr, indem nichts mehr von diesem Thema zur Sprache kam und eines Tages erreichte mich dann folgendes Foto:

Genau - Vishal hatte sich verlobt. Shradda hatte er einen Tag zuvor kennengelernt auf geheiß seiner Eltern. Es ist einfach eine ganz andere Kultur dieses Indien - spannend wird nun zu versuchen, Indien zu verstehen, wobei ob wir Europäer dies können, sei noch dahingestellt.

Für den 12. März wurde auf alle Fälle Vishals und Shraddas Hochzeit angekündigt und Vishal meinte im Dezember, er sagts mir jetzt schon, damit ich alles planen kann und im März nach Indien kommen kann zu seiner Hochzeit. Natürlich hatte ich Anfangs große Bedenken und muss auch ehrlich gestehen, alleine hätte ich mich in dieses fremde Land nicht so richtig getraut und daher bin ich auch sehr dankbar, dass ich dieses Abenteuer mit Max bestreiten kann.

Ja, so kam das im Dezember, dass sich ein Entschluss bildete, der da hieß: "Wir fahren nach Indien" und nun, 2 Tage vor Abreise, 11 Spritzen später und gute 500 Euro allein für Spritzen ärmer erwartet uns nun dieses so ferne Land!

6.3.07 20:54

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ployli (7.3.07 07:08)
sie sieht serh jung aus...oder täusche ich mich da?!!?!
aber ich bin schon sooo n eugierig was euch da erwartet....viele farben wahrscheinlich...



jacob (7.3.07 09:39)
sie ist 25 - also rund 2 jahre jünger als er. das ist noch ok - oder

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen