Wechselbad der Gefuehle

Mittlerweile sind wir in Rajampur gelandet, haben viel erlebt. Die Internetverbindung (ueber Handy GSM ) ist sehr schlecht, ich weiss nicht, wie lange der Computer durchhaelt, daher werde ich mich moeglist kurz halten.

Die Hochzeit war ein echtes Erlebnis. Wir wurden so freundlich aufgenommen, wenngliech die Unterkunft ... naja, europaeischen Verhaeltnissen entsprechend unter jeder S.. war, mit sovielen Mosquitos (hoffentlich keine mit Malaria) und in soviel Dreck habe ich glaube ich noch nicht geschlafen. Das Tanzen auf der Hochzeit, wie nett wir aufgenommen wurden - das entschaedigte jedoch vieles. Einen detaiilierten Bericht hierrueber gibts, wenn wir wieder ueber eine bessere Internetconnection verfuegen.

Nachdem wir mit dem Nachzug (Fahrt rund 10 Stunden - bei der Hinfahrt hatte ausserdem die Lok einen Motorschaden) wieder in Bombay gelandet waren, hiess es abschied nehmen von all den netten Indern, die uns zur Hochzeit begleitet hatten. Amit, Arvind, Swapnil und Hemat. Ich glaube ohne sie haetten wir vieles vor allem beim Essen und Trinken nicht probiert, aus Angst uns den Magen zu verderben.

Am Flughafen konnten wir gleich einen sehr billigen Flug (rund 70 Euro fuer MAx und mich) von Jaipur nach Bombay zurueck buchen, sodass nun auch alles fuer die Rueckreise klar ist.

In Dehli gings aber leider los, und daneben, dass wir von allen moeglichen Indern angequatscht wurden und natuerlich fuer jeden Pups zahlen sollten, sind wir leider auch auf einen bisschen groesseren Mist reingefallen, aber wir wollen uns nun nicht mehr drueber aergern. Wir haben naemlich ein Taxi mit Hotels und allem nach Agra (Taj Mahal), Rapanthur (hier ist der Dschungel und heute gehts hoffentlich zu den Tiegern), Pushkar und Jaipur gebucht und wurden dabei doch zimlich uebern Tisch gezogen und haben sicherlich das doppelte, was die Reise wehrt waehre, gezahlt. Das Hotel heute und auch morgen ist auch nicht wirklich toll, besser gesagt es ist unter jeder Kritik. Aber was solls. Wir versuchens jetzt mal positiv zu sehen - im Zimmer sind wir auf alle Faelle nicht allen, wir haben ein sehr haesslichen rosa Gecco im Zimmer und haben daher nicht sehr viel geschlafen - koennen Geccos Menschen was tun? Licht mag er aber nicht, und daher lassen wir einfach die ganye Nacht das Licht brennen. So sehen wir wenigstens auch die vielen vielen Gelsen, und anderen Viecher, die hier rumkrabsen. - das ist sogar fuer Markus und Mich zuviel.

Sonst gehts und aber ganz gut. Markus ist sehr viel muede und hat immer noch Probleme mit dem Magen - vor allem am morgen. Aber irgendwie haben wir auch das so halbwegs im Griff.

Heute Nachmittag gehts wie gesagt in den Dschungel. Hierfuer haben wir einen Jeep gemietet und es gibt hier Tieger und Geparden, sowie Krokodiele, die wir hoffentlich zu sehen bekommen. Morgen gehts dann weiter mit dem Taxi nach Pushkar - sicherlich wieder eine Fahrt von 6-7 Stunden. Und ich hoffe das dort das Hotel besser ist und wir wirklich entspannt und in Ruhe schlafen koennen. Naja, wir werdens sehen.

Wieschon gesagt - aufgrund der schlechten Internetverbindung, der Ungewissheit wie lange der Strom noch haelt (der ist immer wieder weg, Warmwasser gibts auch nur 7 Minuten am Morgen) werde ich die naeheren Details unserer Reise spaeter berichten.

Danke fuer eure lieben Eintraege und Kommentare und Michi: Viele gruesse an Helmut.

so, strom ist gleich weg! tschuess

17.3.07 06:58

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martin (17.3.07 16:24)
Hei die Hochzeit war also ziemlich leiwand? Na wenigstens was!
Indien ist ja anscheinend infrastrukturmäßig und generell unter jeder . lauter abzocker und kriminelle! ich kann mir nicht vorstellen, dass die mir in naher zukunft den job wegnehmen sollen (als software entwickler). najo vielleicht könnts euch ja mal ausschlafen! Und nicht gegenseitig (Die Icons sind nicht so schlecht...) Diesbezüglich() hat sich nichts getan ?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen